Warum machen wir im Yoga 108 Sonnengrüße? – 108 eine magische Zahl

Die 108 (Hundertacht) gilt bei den Yogis als eine magische, heilige Zahl. Warum ist das so? Warum praktizieren wir 108 Sonnengrüße und warum hat eine Mala 108 Perlen? Dieser Blogartikel soll Dir das ein wenig näherbringen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Die 108 gilt im Hinduismus, Buddhismus, aber auch in anderen asiatischen Religionen als heilige Zahl.

  • Eine Mala (Gebetskette) hat 108 Perlen, die man mit der rechten Hand abzählt und dabei Mantren rezitiert. Das soll Bhakti (Hingabe) fördern.
  • Aber auch Teile von 108 gelten als heilig, weshalb es beispielsweise auch Malas mit Teilen von 108, z.B. 9 gibt. Auch Vielfache von 108 und die 1008 gelten als heilig. Als besonders heilig gelten auch die 9 und die 12 (auch in vielen anderen Kulturkreisen, man denke an die 12 Tierkreiszeichen und 9 Planeten): 9 x 12 = 108.
  • Jede indische Gottheit hat 108 Namen, einige auch 1008.
  • Es gibt 108 Upanishaden
  • 1, 0 und 8: 1 = Gott, 0 = Leere bzw. Fülle, 8 = Unendlichkeit
  • Im tibetischen Buddhismus gibt es 108 Störgefühle
  • Im Ayurveda gibt es 108 Marmas (Druckpunkte)
  • Das Alphabet im Sanskrit zählt 54 Silben, jede hat eine männliche und eine weibliche Seite, also 108
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Mathematisch:

  • Die Quersumme der 108 beträgt 9, 108 ist durch 12 verschiedene Zahlen teilbar: 9 x 12 = 108. Auch die 9 ist eine heilige Zahl, die für die höchste Vollendung steht.
  • 108 = 11 x 22 x 33
  • Der Kantenwinkel eines Pentagons (Fünfecks) ist 108
  • Die 108 ist eine Harshad-Zahl, d.h. eine natürliche Zahl, die durch die Quersumme ihrer Ziffern teilbar ist (dezimal). Harshad kommt aus dem Sanskrit und bedeutet: freudenbringend.
  • Der 108fache Sonnendurchmesser entspricht in etwa dem Abstand der Sonne zur Erde.

Diesen Blogartikel verfasse ich übrigens zu dem Anlass, dass ich nun 108 Facebook Fans auf meiner Fanseite zähle (ich freue mich aber auch über mehr 😉 )

Warum machen wir im Yoga 108 Sonnengrüße? - 108 eine magische Zahl

2 Gedanken zu „Warum machen wir im Yoga 108 Sonnengrüße? – 108 eine magische Zahl“

  1. Liebe Martina, wir bereiten uns gerade vor, die 108 Sonnengrüße zu machen, zuvor erleben wir Mönche, die zum Neuen Jahr beten. Wunderbar, dass wir dank deines Blogartikels verstehen, warum wir 108 mal die Neujahrssonne grüßen. Namaste

    Antworten

Schreibe einen Kommentar