Chakra Yin Yoga – Yin Yoga Sequenz für Chakra Balance

Diese Yin Yoga Sequenz geht nacheinander von unten bis oben alle 7 Haupt-Chakren durch und sorgt für Lösung von Energieblockaden im Körper. Dabei steht jede Yin Yoga Position für ein Chakra.

Mehr zum Thema Chakren findest Du in meinem Blogbeitrag „Was sind Chakren?

Wenn Du Dich von mir durch diese Sequenz führen lassen möchtest, dann schau Dir mein Yin Yoga für Chakra Balance Video auf YouTube an.

Muladhara – Wurzelchakra

Das Wurzelchakra sitzt am Ende des Steißbeins, im Bereich des Beckenbodens und es steht für Sicherheit, Urvertrauen und Erdung. Das zugehörige Element ist die Erde und die Farbe ist rot.

Schmetterling

Muladhara – Wurzelchakra: Schmetterling

Setze Dich auf dem Boden ab und winkle deine Beine an. Lege Deine Fußsohlen aneinander und lass Deine Beine nach vorne gleiten: je weiter die Füße von Deinem Körper weg sind, desto weniger intensiv wird die Position. Erlaube es Deinem Rücken, rund zu werden und beuge Dich über Deine angewinkelten Beine. Gerne kannst Du Dich erhöht hinsetzen, Deine Knie mit Blöcken unterpolstern oder Deinen Kopf auf einem Kissen oder Block abstützen.

Sende Deinen Atem in Deine Beckenraum und stelle Dir ein leuchtendes Rot vor. Wiederhole dabei die Affirmation: „Ich fühle mich sicher und geerdet.“

Hinweise: bei Bandscheibenproblemen den unteren Rücken gerade halten! Bei Ischiasproblemen erhöht sitzen! Bei Nackenbeschwerden den Kopf nicht nach vorne hängen lassen!

Svadhisthana – Sakralchakra

Das Sakralchakra befindet sich zwischen Nabel und Schambein, in der Höhe des Kreuzbeins und ist der Sitz unserer Schaffenskraft, Sexualität und Kreativität. Das zugehörige Element ist das Wasser und die Farbe ist orange.

Libelle

Svadhisthana - Sakralchakra: Libelle

Setze Dich auf dem Boden ab und grätsche Deine Beine weit nach außen. Gerne kannst Du Dich auch erhöht hinsetzen oder Deine Beine angewinkelt lassen. Lasse Deine Wirbelsäule gerade, während Du das Becken nach vorne kippst, beuge Dich nach vorne und lass Deine Hände weiter nach vorne wandern. Wenn Du Deine maximale Vorwärtsbeuge erreicht hast, lass Deinen oberen Rücken leicht rund werden und Deine Stirn in Richtung Boden sinken.

Stelle Dir im Bereich Deines Beckens ein strahlendes Orange vor und wiederhole Dir die Affirmation: „Ich bin kreativ.“

Hinweise: bei Bandscheibenproblemen den unteren Rücken gerade halten! Bei Ischiasproblemen erhöht sitzen! Bei Nackenbeschwerden den Kopf nicht nach vorne hängen lassen! Bei Kniebeschwerden die Beine enger zueinander bringen.

Manipura – Solarplexus Chakra

Das Solarplexus Chakra sitzt oberhalb Deines Bauchnabels und es ist der Sitz unseres Selbstvertrauens, unserer Kraft und Energie. Das zugehörige Element ist das Feuer und die Farbe ist gelb. Vor allem Twists regen dieses Chakra an.

Twist

Manipura – Solarplexus Chakra: Twist

Lege Dich auf Deinem Rücken ab, stelle Deine Beine auf und versetze Dein Becken ein wenig nach rechts. Kopf und Schultern bleiben am Boden. Für den Korkenzieher lasse beide Knie nach links fallen oder falls Du mehr möchtest kreuze das obere Bein über das untere (Twisted Roots – verdrehte Wurzeln). Der Blick geht in die entgegengesetzte Richtung. Wenn Du magst, unterstütze Deine Knie mit einem Block oder Kissen. 3 -5 Minuten halten, dann zur Mitte zurück kommen und zur anderen Seite üben.

Stelle Dir im Bereich Deines Bauchnabels ein Zentrum gelber Energie vor und wiederhole Dir die Affirmation: „Ich bin mutig und vertraue.“

Hinweise: Schultern bleiben am Boden! Bei Schwangerschaft keine Drehungen üben – dann besser in Seitenlage ablegen! Bei akuten Rückenschmerzen oder Wirbelsäulenverletzungen vorsichtig sein!

Anahata – Herzchakra

Das Herzchakra sitzt in der Höhe des Herzens und ist das Zentrum der bedingungslosen Liebe, Gefühle und Verbundenheit. Es verbindet die oberen und unteren Chakren miteinander. Das zugehörige Element ist die Luft und die Farbe ist grün.

Anahatasana

Anahata – Herzchakra: Anahatasana

Komme in einen Vierfüßlerstand, Deine Knie sind unterhalb Deiner Hüften. Deine Wirbelsäule ist lang und gestreckt. Wandere nun langsam mit Deinen Händen nach vorne, bis Du Deine Stirn auf der Matte ablegen kannst. Deine Arme sind gesteckt, der untere Rücken und Nacken sind entspannt und der Brustkorb darf sich weiten. Falls Dir diese Position zu intensiv ist, lege Deine Brust auf einem Bolster ab oder winkle Deine Arme an und greife Deine Ellbogen. Bei empfindlichen Knien kannst Du Dir gerne eine gefaltete Decke unterlegen.

Atme ein leuchtendes grünes Licht ein und halte es im Bereich Deiner Brust. Wiederhole sanft die Affirmation: „Ich bin Liebe.“

Hinweise: Vorsichtig bei akuten Nackenbeschwerden! Bei Kribbeln in den Fingern Position verändern  oder meiden! Bei Schmerzen im Fußspann Zehen aufgestellt lassen!

Vishudda – Kehlkopfchakra

Das Kehlkopfchakra sitzt in der Höhe des Kehlkopfes und steht für Wahrheit, Kommunikation und Integrität. Es steht für die menschliche Fähigkeit, sich auszudrücken. Das zugehörige Element ist der Äther und die Farbe ist hellblau bzw. türkis.

Unterstützter Fisch

Variante mit Blöcken: Platziere Dir einen Block, eine Rolle oder eine gefaltete Decke quer auf der Matte und stelle einen Block ans Kopfende. Setze Dich vor Deine Rolle / Deinen Block und lege Deine Schulterblätter sanft darauf ab. Lege Dir einen Block unter Deinen Kopf.

Variante mit Bolster: lege Dir einen Bolster längs auf die Matte. Setze Dich vor Deinem Bolster ab und lege Deine Brust sanft darauf ab.

Deine Beine kannst Du ausgestreckt lassen oder in die Schmetterlingshaltung oder Schneidersitzposition bringen.

Stelle Dir im Bereich Deines Kehlkopfes ein türkisfarbenes Licht vor und wiederhole Dir die Affirmation: „Ich bin wahrhaftig.“

Hinweise: Bei akuten Nacken- oder Rückenbeschwerden vorsichtig üben!

Ajna – Drittes Auge

Das Stirnchakra (drittes Auge) steht für Weisheit und Intuition, für Visualisierung, übersinnliche Wahrnehmung und Erkenntnis. Es befindet sich zwischen den Augenbrauen, seine Farbe ist indigoblau.

Child Pose

Ajna – Drittes Auge: Child Pose

Setze Dich auf Deinen Fersen ab und lass Deinen Oberkörper langsam nach vorne sinken. Deine Zehen berühren sich, Deine Beine können eng beieinander sein oder leicht geöffnet. Lege Deine Stirn entweder auf einem Fäustetürmchen, auf einem Block oder direkt auf der Matte ab. Deine Arme können lang nach vorne gestreckt sein oder neben Deinem Körper abgelegt.

Für eine sanftere Variante kannst Du Dich auf einem Bolster ablegen.

Stelle Dir im Bereich Deines dritten Auges ein tiefblaues Licht vor und wiederhole Dir dabei die Affirmation: „Ich bin weise.“

Hinweise: Bei Kniebeschwerden lege Dir eine gefaltete Decke oder ein Handtuch zwischen Deine Knie. Bei schmerzenden Fußgelenken lege Dir eine Decke oder ein Handtuch unter. In der Schwangerschaft Beine weiter geöffnet halten oder auf einem Bolster ablegen!

Sahasrara – Kronenchakra

Das Kronenchakra ist der Sitz unserer Spiritualität und verbindet uns mit unserem höheren Selbst und dem Göttlichen. Es befindet sich oberhalb des Kopfes, seine Farbe ist violett.

Sitzende Meditation

Sahasrara – Kronenchakra: sitzende Meditation

Komm in eine aufrechte Sitzhaltung, Schneidersitz oder Fersensitz (Seiza) und setze Dich wenn nötig auf einem Block oder Bolster ab. Leg Deine Hände auf Deine Knie ab, mit den Handflächen nach oben. Las Deine Wirbelsäule aufgerichtet und stelle Dir ein violettes oder weißes Licht vor, dass über Deinen Scheitel in den Körper hineinfließt. Wiederhole Dir dabei die Affirmation: „Ich bin ganz.“

Beende Deine Praxis mit Shavasana in der Rückenlage und geht dabei der Reihe nach, von oben bis unten, noch einmal alle Chakren durch. Fühle Deine Chakren in Balance. Bleib so lange, wie Du magst, 10 – 15 Minuten. Stelle Dir wenn nötig einen Timer.

Sahasrara – Kronenchakra: Savasana

Ich hoffe, diese Sequenz hat Dir gefallen und wenn Du mit mir zusammen praktizieren möchtest und Dich von mir durch die Sequenz leiten lassen möchtest, schau Dir mein YouTube Video an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Danke, dass Du Dich von mir durch diese Yin Yoga Sequenz hast begleiten lassen. Wenn Du mehr solcher Inhalte sehen möchtest, dann abonniere meinen YouTube Kanal.

Namasté,

Martina

Chakra Yin Yoga

Schreibe einen Kommentar